Reisespindel Sondermodell mit 4,5 mm Schaft

Der Schaft dieser Reisespindel ist zweigeteilt und besteht aus Edelstahl und Carbon. Ein kleiner Teil des Schaftes ist anraut. Jeweils in der Mitte dieser Stelle wird ein O-Ring platziert. Die beiden Schaftteile werden nun nacheinander oben und unten in die Garnspule eingesteckt. Dabei wird der Schaft soweit eingeschoben, bis der O-Ring gänzlich in der Klemmbuchse an der Garnspule verschwindet. Sollten Sie dabei nicht genug Kraft auf den Schaft ausüben können, stellen Sie die Schaftspitze einfach auf einer unempfindlichen Fläche ab und üben Sie Druck auf die Garnspule aus.
Die Reihenfolge, in der die Schaftteile eingesteckt werden, ist dabei egal, ebenso die Ausrichtung der symmetrisch aufgebauten Garnspule.
Zum Zerlegen der Spindel ist es am einfachsten zunächst den oberen, längeren Teil abzuziehen und dann das untere Teil von oben aus der Garnspule herauszudrücken.
Möchten Sie unterwegs eh nur zwei Garnspulen mitnehmen, kann der Schaft auch in einer Garnspule verbleiben. Dazu das obere Schaftende herausziehen, den O-Ring so weit in Richtung Schaftspitze schieben, bis er neben der angerauten Stelle sitzt. Jetzt kann der Schaft problemlos so weit eingeschoben werden, dass die Spindel in das Aufbewahrungsmäppchen passt.
Zum erneuten Gebrauch das Schaftende herausziehen, den O-Ring wieder in der Mitte der angerauten Stelle platzieren und den Schaft wieder einstecken. Fertig.

Download
Textdatei Reisespindel 4,5 mm
Reisespindel Sondermodell 4,5 mm.docx
Microsoft Word Dokument 14.1 KB